schritt für schritt

erkennen

was ist

__________________

erinnern

werden

sein

 

Die Einzigartigkeit jedes einzelnen Menschen hat mich schon immer fasziniert.

Mit der differenzierten Auseinandersetzung von Gesundheit und Krankheit erkannte ich, dass Krankheit weit mehr bedeutet als eine Funktionsstörung. In der Krankheit ist immer bereits das Potential für Wachstum und Entwicklung enthalten. Sie ist eine Aufforderung für Veränderung, und somit eine grosse Chance. 

 

RAUM GEBEN

Mich einer Krankheit zuzuwenden bedeutet, mich dunklen, bisher unbewussten Aspekten zuzuwendenden. Dadurch gebe ich dem einen Raum, was bisher nicht gesehen und nicht beachtet wurde. 

 

AKZEPTIEREN

Durch eine offene und akzeptierende Haltung ergeben sich Schritte der Bewusstwerdung. Dieser Prozess führt zu mehr Liebe, Leichtigkeit, Lebendigkeit, Kraft und Ganzheit.

 

INTEGRIEREN

Denn nur durch die Integration aller unserer Aspekte, der gesunden wie auch der kranken, können wir uns wieder ganz – und in dem Sinne heil – fühlen.

 

HEILEN

Mit der klassischen  Homöopathie habe ich ein Werkzeug gefunden, tiefe Störungen und Leidensmuster im Menschen zu erkennen und heilen zu können.

 

BEGLEITEN

Gerne begleite ich Sie in ihrem ganz individuellen Prozess mit Ihrer Krankheit und unterstütze Sie dabei, eine gute Beziehung zu sich, ihrem Körper und Ihrer Gesundheit herzustellen.

…denn am Ende findet man immer nur sich selbst…

 

BERUFLICHER WERDEGANG

2015 Fähigkeitsausweis – Schweizer Homöopathie Prüfung shp

Seit Januar 2014 eigenständige Praxistätigkeit

2013-2014 Zusätzliches Jahr Assistenzausbildung bei Urs Schrag in Zürich

20010-2013 Praxisausbildung Homöopathie an der SHS in Aarau

2008-2011 Schulmedizinische Grundlagenausbildung an der SHS in Aarau

 

WEITERBILDUNGEN

Die Homöopathie ist erst etwas mehr als 200 Jahre alt. Wir kennen und benutzen nur einen relativ kleinen Teil der zur Verfügung stehenden Arzneimittel. Von Homöopathen rund um die Welt wurde die Homöopathie beständig weiterentwickelt und systematisiert, damit der Zugang zu immer mehr Arzneimitteln gewährleistet werden kann. Deshalb liegen mir Weiterbildungen sehr am Herzen.

Seit 2011 besuche ich regelmässig Weiterbildungen zur systematischen Homöopathie, um immer neue Felder homöopathischer Mittel kennen zu lernen und zu erforschen.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf der Empfindungsmethode, mit welcher durch das Gespräch die tiefen Ebenen menschlichen Seins erforscht, und dadurch die zentrale Störung eines Menschen herausgearbeitet wird

2013 habe ich die ASHswiss von Manuela Wettstein übernommen und organisiere seither regelmässig Weiterbildungen in systematischer Homöopathie in der Schweiz.

 

Regelmässige Teilnahme:

HVS Arbeitskreis „Homeopathy Group Switzerland“

seit 2015 jährliche Teilnahme an der Intensivwoche bei Annette Sneevliet über „New Approaches in Homeopathy“

seit 2012 regelmässige Teilnahme und Organisation der Live-Anamnese Seminare von Mike Keszler in Winterthur

 

Besuchte Seminare:

2019 – Der Weg der Kinderseele bei Anne Schadde und Jürgen Weiland

2017 – Homöopathie und Psychiatrie bei Mahesh Gandhi

Empfindung und Evolution bei Annette Sneevliet

2015 – Mit der Empfindungsmethode die tiefsten Ebenen des Menschen erforschen bei Annette Sneevliet

Die Empfindung von Einengung  bei Annette Sneevliet

2013 –  Anamnesetechnik bei Annette Sneevliet

Symptom – System – Synergie bei Rajan Sankaran

2011-  Sensation Methode bei Sudhir Baldota

 

Ich bin praktizierendes Mitglied beim HVS (Homöopathieverband Schweiz) und bin Mitglied beim EMR, ASCA und EGK und somit von den Zusatzversicherungen in der Schweiz anerkannt.